Vergrämungsmittel PDF Drucken E-Mail
Vergrämungsmittel- und zubehör











Wild - Schreck
Biologisches Wildvergrämungs- und Fernhaltemittel.

Das Vergrämungs- und Fernhaltemittel „ Wild - Schreck „ wurde viele Jahre mit Waldbesitzern, Landwirten und Jägern erfolgreich getestet.
Schäden die von Wildtieren verursacht werden sind fast immer den Jägern angerechnet worden..
Gemeinsam als Partner können Grundstückseigentümer, Pächter und Jäger zusammen hegen sowie Schäden durch den gezielten Einsatz von „ Wild - Schreck „ Schäden vorbeugen und von Grund auf verhindern.
Unsere Wälder, Fluren und Felder sind nicht nur der Lebensraum für unsere Wildtiere, sondern Lebensgrundlage der Eigentümer.
Verbiss , Fege und Schälschäden von Jungpflanzen und Bäumen kann man schon bei der Pflanzung, durch den Einsatz von „Wild - Schreck“ verhindern.
Bei der Land und Forstwirtschaft ist seit Jahrzehnten, wie schütze und vermehre ich meinen Besitz , ein offenes Diskussions- Thema.
Durch den unsichtbaren Duftzaun, der flüssig oder als Granulat ausgebracht wird, haben Sie eine optimale Hilfe und Unterstützung in der Vergrämung.
Fege-und Verbisschäden in Sonderkulturen wie Hopfenanbau, Weingärten und Spargelfeldern sind seit vielen Jahren positiv mit „Wild - Schreck“ erprobt und verhindert worden.
Großartige Erfolge konnte man auch im Straßenverkehr( Fallwild ) feststellen, wenn die Wechsel- Wege der Wildtiere vergrämt werden.
Die abweisenden Duft –und Wirkstoffe von „Wild - Schreck „werden durch die Tiere wahrgenommen, dadurch kann man auch die großen Mais, Getreide und Fruchtäcker Flächen schützen.
Befriedete Flächen wie z. B. Sportstätten, Gartenanbau oder Friedhöfe können auf diese Weise von Wildtieren , Wühlmäusen etc. freigehalten werden.
Durch die einfache Handhabung und den Einsatz von „ Wild - Schreck „ ist es für Jedermann einsetzbar, seine vor Schaden zu bewahrenden Flächen zu Schützen und vorzubeugen. Im Jahre 2011 haben rund 1000 Neukunden „ Wild-Schreck“ erfolgreich angewendet in der Land- und Forstwirtschaft.
Viele Biber Schäden wurden ebenfalls erfolgreich verhindert und vorgebeugt.

Stressfreies Miteinander ist unser Ziel. Die Lösung „ Wild - Schreck“

Jakob Chmielewski
Sperlingweg 2
D-84048 Mainburg
Telefon : 08751 5851 – 0172 2388227
Fax : 08751 1652
E - Mail : Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können


www.jc-reit-jagdbedarf.de

 Leitfaden zur Anwendung und zum Einsatz von

Wild – Schreck Produkten

 

Bitte alle örtlichen Bestimmungen und UVV – Vorschriften beachten.

Wild – Schreck ist universell und vielseitig einsetzbar und wirkt im  Außenbereich sehr effektiv.

 

 

Wild - Schreck , flüssig

 

Sonderkulturen: Lappen oder Tücher mit Konzentrat tränken und ca. 1,00 m vom Boden weg alle  5 -10 m ausbringen.

Anpflanzungen : Wild - Schreck 1 : 2 einsprühen z.B. Rückenspritze einsetzen.

Fege und Schälschäden : Bäume und Sträucher mit Konzentrat einsprühen, von Boden bis ca. 1,00 m höhe.

Biberschäden : Bäume im Abstand von zwei Tagen mit Konzentrat ergiebig ansprühen, zwei bis drei mal wiederholen.

Blumenfelder : Blumen am Stamm mit Konzentrat einsprühen.

 

Wild - Schreck - Band

 

Als Unterstützung für Wild - Schreck , flüssig oder Granulat  bitte das Wild- Schreck- Band , blau einsetzen. Rollenlänge 250 m

Ca. 1,50 lange Bänder an Pfosten, Baumästen oder an Wildschreckpfahl befestigen und mit Konzentrat einsprühen.

Bänder sollten bis zum Boden reichen und doppelt (zwei ) befestigt werden , fest und stabil anbringen , sollten sich im Wind bewegen.

 

 

Wild – Schreck , Granulat

 

Wühlmäuse : Sport, Golf- oder Wiesenflächen direkt ca. 50 g Wild – Schreck pro Loch / Röhren ( Gänge ) einführen und wieder verschließen.

Schwarzwildschäden : Granulat an die betroffen Stellen ca. 1 kg für 1000 m² einsetzen, zwei bis drei mal wiederholen.

Ränder oder Streifen um die Flächen streuen, mind. 3 m breite und ca. 1 kg pro 500 m².

An den Seiten bitte auch das Wild - Schreck – Band einsetzen , als Streifen je 1,50 m länge , oder auf ca. 0,80 m höhe Flächen komplett einzäunen.

Verbissflächen im Wald : Wild – Schreck Granulat bitte 1 kg pro 500 m² ausbringen.

 

 

www.jc-reit-jagdbedarf.de




Wild- Schreck – Band
250 m
blau
Frost und UV – beständig
Wild - Schreck – Band eignet sich zur Abwehr und Verhinderung von Wildschäden, speziell Reh – und Schwarzwild.
Durch die blaue Farbe des Bandes signalisiert es im Unterbewusstsein des Wildes Gefahr.
Einfaches ausbringen , ideal bei Sonderkulturen, Hopfengärten Getreide- oder Maisfelder
 
   

Fiberglaspfahl

90 cm
UV – Frost beständig

Trittverstärkung
Ideal zum ausbringen von Wild – Schreck – Band, Ösen zum einfädeln vorhanden.

Für Flächen wie Sportstätten , Gartenbau , Golfplätze oder Mais - und Fruchtäcker einfach zum anwenden.

   


 
 

© 2020 Jakob Chmielewski - Reitsport und Jagdbedarf
Realisierung und Gestaltung dieser Homepage: RainerWimmer.de